Zukunftsbranche Agrobusiness stößt bei Grüner Woche auf starkes Interesse

0
14
Zukunftsbranche Agrobusiness stößt bei Grüner Woche auf starkes Interesse
V.l.n.r.: Christian Wagner, Christina Schulze Föcking, Uwe Schummer, Margret Voßeler, Armin Laschet, Rainer Deppe, Kerstin Radomski, Claudia Wendt, Anke Schirocki, Bernd Grüntjens . Foto: privat

Zukunftsbranche Agrobusiness stößt bei Grüner Woche auf starkes Interesse

„Berlin war tatsächlich eine Reise wert“, freute sich Christian Wagner nach seiner Rückkehr. In seiner Eigenschaft als Vorsitzender von Agrobusiness Niederrhein nahm Nettetals Bürgermeister auch in diesem Jahr an der Grünen Woche in der Hauptstadt teil. Im Mittelpunkt standen dabei zahlreiche Kontakte insbesondere im politischen Bereich. Auf dem Messestand des Vereins konnte Wagner eine Reihe von Gästen begrüßen. So informierten sich neben Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und ihrem Kollegen aus NRW, Johannes Remmel, der CDU-Fraktions- und Landesvorsitzende Armin Laschet zusammen mit den niederrheinischen Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer und Kerstin Radomski. Die Gesprächspartner erkundigten sich über die positive Entwicklung der Branche – zu der am Niederrhein etwa 50.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftige gehören – und die aktuellen Aktivitäten der Netzwerkinitiative. Themen sind dabei unter anderem die intensivere Ausbildungsförderung bei grünen Berufen – hier sollen auch Flüchtlinge stärker in den Blick genommen werden, sowohl wirtschaftliche wie umweltschonende Produktionsformen und der effizientere und innovative Umgang mit Gülle.

Vorgestellt wurde dabei auch die neue Mitarbeiterin Claudia Wendt, die mit dem NRW-Regioprojekt „Haus des Wissens“ zukunftsträchtige Entwicklungen bei den Betrieben in der Region zusammenbringen will. Sie verstärkt damit das Team um Geschäftsführerin Dr. Anke Schirocki und deren Assistentin Kirsten Hammans.

„Nach über zehn Jahren sind wir als der Ansprechpartner für Agrobusiness am Niederrhein gesetzt. So können wir auch für die Region bei Veranstaltungen wie der Grünen Woche erfolgreiche Netzwerkarbeit leisten“, bewertet Wagner, der seit Ende 2011 als Vorsitzender die Verantwortung trägt, den Messebesuch.

Agrobusiness Niederrhein hat 68 Mitglieder – Unternehmen, Verbände und Kommunen. Alle vier niederrheinischen Kreise sind dabei. Seit 2015 engagiert sich der Kreis Viersen auch im Vorstand des Vereins. Agrobusiness ist auch eines der Wirtschaftszweige, die in Nettetal schon stark vertreten und damit eine natürliche Zielgruppe für das VeNeTe-Gebiet sind. „Neben anderen mittelständischen Betrieben aus der Region und insbesondere aus Nettetal“, betonte Wagner ausdrücklich. Teilweise war der Eindruck entstanden, es könnten sich dort ausschließlich Agrobusiness-Unternehmen ansiedeln. Dennoch hilft die positive Entwicklung dieser starken Branche auch Nettetal.

Quelle: Stadt Nettetal
Foto: Privat