Viersen und Mittweida: Partnerschaft besteht seit 1991 – OB zu Besuch

0
29
Viersen und Mittweida: Partnerschaft besteht seit 1991 – OB zu Besuch
(von links): Ralf Schreiber, Oberbürgermeister Mittweida, Sabine Anemüller, Bürgermeisterin Viersen, Petra Schreiber, Hans-Willy Bouren, erster stellvertretender Bürgermeister Viersen.-Foto: Stadt Viersen

Viersen und Mittweida: Partnerschaft besteht seit 1991 – OB zu Besuch

Der Oberbürgermeister des mittelsächsischen Mittweida, Ralf Schreiber, und Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller sind zu einem Gespräch im Viersener Stadthaus zusammengekommen. Dabei ging es um die Partnerschaft der beiden Städte, die seit 26 Jahren besteht.

Bürgermeisterin Sabine Anemüller sagte nach dem Zusammentreffen, es habe einen lebhaften Austausch über die Gemeinsamkeiten beider Städte gegeben. Beispielsweise habe Mittweida wie Viersen ähnliche Prozesse beim Niedergang einstiger gewerblicher Monostrukturen erlebt. „Auch der Leerstand in den Innenstädten ist dort ein Thema“, sagte die Bürgermeisterin. Sorgen bereite der kleinen Hochschulstadt mit knapp 15.000 Einwohnern auch das Krankenhaus. Hier gehe es darum, die Übernahme durch einen großen Anbieter zu verhindern.

Beide Stadtoberhäupter stimmten darin überein, dass das partnerschaftliche Leben zwischen Mittweida und Viersen intensiviert werden müsse. „Leider“, sagte Sabine Anemüller, „gibt es für diese Verbindung keinen Verein, der wie bei anderen Städtepartnerschaften das Miteinander und den Austausch trägt.“ Schreiber und Anemüller waren einig, dass es nun Aufgabe der Stadtspitzen sein müsse, die Partnerschaft mit Leben zu füllen. Viersens Bürgermeisterin kündigte an, sie werde im August die sächsische Partnerstadt besuchen.

Neben Schreiber und Anemüller nahmen Schreibers Ehefrau Petra und Viersens erster stellvertretender Bürgermeister Hans-Willy Bouren an dem Gespräch teil. Bouren gilt als großer Freund von Städtepartnerschaften. Er sagte, er sei selbst bereits mehrfach in Mittweida gewesen. Diese „wunderbare Stadt“ sei auch unter touristischen Aspekten aufgrund ihrer Nähe zu Dresden und dem Erzgebirge ein attraktives Reiseziel.

Die Städtepartnerschaft zwischen Mittweida und Viersen besteht seit 1991. Der kurz nach dem Wegfall der innerdeutschen Grenze geschlossene Partnerschaftsvertrag war Grundstein für die aktive Hilfe, mit der Viersen den Aufbau der Verwaltung in Mittweida unterstützte. Fortgeführt wurde die Partnerschaft mit gegenseitigen Besuchen städtischer Delegationen und durch den regen Austausch von Vereinen. Die Entfernung zwischen Viersen und Mittweida beträgt 580 Kilometer. Mittweida liegt im Dreieck der Zentren Chemnitz, Dresden und Leipzig.

Quelle: Stadt Viersen
Foto: Stadt Viersen