Vier Fragen an den Spitzenkoch Björn Freitag

Meine vier Fragen an einen Spitzenkoch - an Björn Freitag
Meine vier Fragen an einen Spitzenkoch - an Björn Freitag

Vier Fragen an den Spitzenkoch Björn Freitag

Werbung[the_ad id=“3226″]

Björn Freitag ist sehr beliebt, mit Leichtigkeit bringt er den Menschen „seine“ hervorragende Kochkunst näher, als erstklassigen Koch, liebenswerten Gastgeber und Autor ausgezeichneter Kochbücher kennen und schätzen ihn sehr viele Fernsehzuschauer, Leser und Gourmets ….
Hier die Antworten von Björn Freitag auf meine vier Fragen:

1. Herr Freitag, Sie „machen“ sehr interessante, kurzweilige und informative Fernsehsendungen. Was macht Sie lieber – die Sendungen oder das Zubereiten von hochwertigen Speisen in Ihrem Restaurant?

Björn Freitag:

Beides hat seine Reize. Die Abwechslung zwischen dem Drehen an den unterschiedlichsten Orten und der Arbeit im Goldenen Anker schätze ich sehr. Die Kombination aus beidem bringt mir viel Spaß bei meiner Arbeit.

2. Viele Amateure kochen zu Hause Ihre Rezepte und Vorschläge nach. Gibt es viel Resonanz von Zuschauern, von Bürgern und kulinarischen Feinschmeckern?

Björn Freitag:

Ja, wir bekommen zahlreiche Zuschriften, Rezeptanfragen, Erfahrungsberichte und auch konstruktive Kritik. Ich bin darüber sehr dankbar, weil ich es immer spannend finde, zu erfahren, wie meine Gerichte bei den Zuschauern ankommen.

Björn Freitag:

3. Man sagt, die asiatischen Gerichte wären gesünder und wesentlich förderlicher für das Wohlbefinden der Menschen, die ältesten Menschen leben auf Okinawa. Wie sehen Sie das?

Björn Freitag:

Ich sehe den Vorteil darin nur in der wirklich authentischen Küche Asiens. In Deutschland werden asiatische Gerichte meist mit sehr viel Zucker und Geschmacksverstärkern zubereitet.

Björn Freitag:

4. In wie weit sind für Sie Gewürze und Kräuter auch wichtig für Ihre Küche, auch Gewürze und Kräuter aus fernen Küchen, wie beispielsweise aus den Regionen Indien, Vorderasien, China und Vietnam?

Wir nutzen zahlreiche Gewürze aus fernen Ländern, unser Curry stammt z.B. aus Indien. Darüber hinaus werden unsere Speisen durch unseren Küchenchef, der aus dem fernöstlichen Orient stammt, durch viele Gewürze wie Kardamom, Kreuzkümmel etc. beeinflusst.

Herzlichen Dank nach Dorsten, herzlichen Dank an Björn Freitag!

Redakteur: Willi Heuvens
Fotos: Björn Freitag