Stefan Rouenhoff besuchte zwei Unternehmen im Kreis Kleve

0
229
Stefan Rouenhoff besuchte zwei Unternehmen in Kalkar-Kehrum und Moyland
Stefan Rouenhoff besuchte zwei Unternehmen in Kalkar-Kehrum und Moyland

Stefan Rouenhoff besuchte zwei Unternehmen in Kalkar-Kehrum und Moyland

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch an den Kreis Klever Kandidaten der CDU für die Bundestagswahl 2017 – Stefan Rouenhoff.

Ich hatte erwartet und auch erhofft, dass er das Rennen „machen wird“, hatte mehrfach Gelegenheit, mich in intensiven Gesprächen mit dem Handelsattache der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union in Brüssel auszutauschen, mit ihm zu diskutieren und über Wirtschaft, Finanzen und Politik im allgemeinen zu fachsimpeln.

Um Herrn Rouenhoff einen Einblick in Mittelstand und Unternehmertum am Niederrhein zu geben, besuchten wir gemeinsam zwei Unternehmen …. wir begannen bei bb med. product GmbH im Kalkarer Ortsteil Kehrum. Dieses erfolgreiche, moderne und sehr gut aufgestellte Unternehmen wird von den Geschwistern Robert und Ina Beinio geführt.

bb med. product GmbH

Im Vordergrund steht bei diesem Unternehmen der kompetente Full-Service für Kosmetik- und Medizinprodukte. Die stets zunehmenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften erfordern eine fast täglich praktizierte Weiterentwicklung und Forschung. Weltweit schätzen immer mehr Kunden das Wissen der Verantwortlichen der Beinio-Gruppe, die Qualität und den Hohen Standard der hier hergestellten Produkte sowie das Firmen-Know How.

Wie immer, wenn man dieses Unternehmen besucht und besichtigt, bleiben Robert Beinio wie auch seine kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine Antwort schuldig. Über Wirtschaft, Zukunftspläne, Berührungspunkte und Schnittstellen zur Politik und Fachliches zum Unternehmen diskutierten wir in angenehmer Atmosphäre, bevor wir die einzelnen Produktionsstätten wie das Labor, die Druckerei und die einzelnen Spezialabteilungen besuchten. Großes Interesse fanden die Ausführungen von Robert Beinio über die engen Verbindungen zur Hochschule Rhein-Waal und über das Bemühen des Unternehmens, intensiv in die Ausbildung und Fortbildung der Mitarbeiter zu investieren.

Es ist immer eine Freude, dieses mittelständische Unternehmen zu besuchen, die Unternehmensleitung ist stark bemüht, schwierige Produktionsvorgänge verständlich zu vermitteln.

Golf International Moyland

Die Fahrt ging weiter …. wir besuchten das deutsch-niederländische Unternehmen Golf International Moyland. Hier wird eine besondere Art praktiziert, Golf zu erlernen und Golf zu spielen …. alle Menschen sollen die Möglichkeit haben, dieses Spiel kennen zu lernen, zu trainieren und sich im Golf zu betätigen. Golf ist für alle Menschen da, Golf soll kein elitärer Sport sein …. so lautet hier eie Philosophie ….

Wer könnte mehr über Golf erklären, über den Bau und die Pflege von Golf- und anderen Sportanlagen dem Interessierten näherbringen, als Friso Verhoeve? Mit Friso über den ca. 100 Hektar großen Platz zu fahren, sich alle Feinheiten über Platz, Pflege, Greens, Natur und eingesetzte Spezialfahrzeuge und -geräte erklären zu lassen, schätzen viele Gäste dieses Unternehmens – von der Politik über die Wirtschaft bis hin zu sportbegeisterten Menschen ….

Wichtig war für Herrn Rouenhoff primär, über die Nachhaltigkeit, über neue Formen der Bewässerung, über Resourcen und über die Ökologie dieses großen Golfareals zu sprechen und auch Dinge anzustoßen, in die Wege zu leiten, Kontakte beispielsweise zu Hochschulen aufzunehmen, die sich mit entsprechender Forschung beschäftigen.

So gingen die ersten beiden Besuche bei einheimischen Unternehmen, bei Kreis Klever Mittelstandsbetrieben, erfolgreich zu Ende. Ich persönlich hoffe, dass wir weitere Unternehmen und Einrichtungen, Körperschaften und Anstalten besuchen werden ….

Redakteur: Willi Heuvens
Foto: Willi Heuvens
Werbung[the_ad id=“3226″]