Stadtführungen beleuchten Stadtentwicklung und Stadtgeschichte

0
54
Stadtführungen beleuchten Stadtentwicklung und Stadtgeschichte
Stadtführungen beleuchten Stadtentwicklung und Stadtgeschichte

Stadtführungen beleuchten Stadtentwicklung und Stadtgeschichte

Die Strukturen der damaligen oranischen Festungsanlage sind immer noch zu sehen. Sie ist ein Zeichen für die Grafenzeit und das Preußentum in Moers. Bei der Stadtführung „Epochen der Stadtentwicklung 1“ am Samstag, 6. August, stellt Eva-Maria Eifert die immer noch bestehende „Urzelle“ der Stadt vor. Beginn ist um 14 Uhr an der Kapelle Ecke Rheinberger-/ Mühlenstraße. Teilnehmende erkunden alte und neue Straßen, die von der „Urzelle“ wegführen und die Stadtentwicklung charakterisieren.

Alle Facetten der Moerser Geschichte auf einem Blick

Die Geschichte der Stadt Moers ist vielseitig. Sie handelt von Oraniern, Grafen, Preußen und Spaniern, von Belagerungen und Pest. Die verschiedenen Facetten werden in der historischen Stadtführung am Sonntag, 7. August, aufgegriffen. Beginn ist um 11 Uhr am Eingang des Schlosses (Kastell 9). Teilnehmende erkunden die Gassen der historischen Altstadt und lernen dort neue Geschichten kennen, knüpfen aber auch an bereits Bekanntem an. Die Führung wird am Sonntag, 21. August wiederholt.

Anmeldungen: Stadtinfo, Kirchstraße 27 a/b, Telefon 0 28 41 / 88 22 6-0.
Kosten: Erwachsene 4 Euro, Kinder bis 14 Jahren die Hälfte.

Die Festungsanlage
Die Festungsanlage – Symbol für Grafenzeit und Preußentum. (Foto: pst)

Quelle: Stadt Moers

Werbung[the_ad id=“3226″]