Sparkassen-Scheck für Tummelferien – Bürgermeister besuchte Spielpunkte

Sparkassen-Scheck für Tummelferien – Bürgermeister besuchte Spielpunkte
Sparkassen-Scheck für Tummelferien – Bürgermeister besuchte Spielpunkte

Sparkassen-Scheck für Tummelferien – Bürgermeister besuchte Spielpunkte

Herr Yetim testet, beobachtet von Kindern und Jugendlichen, die Wasserbombenschleuder
Die Wasserbombenschleuder im Freizeitpark testete der stellvertretende Bürgermeister gleich mehrfach. (Foto: pst)

Jeden Tag neue Aktivitäten, Workshops und Programmpunkte bei den Tummelferien bedeuten nicht nur viel Spaß und Abwechslung für die Kinder, sondern auch Kosten. Die Stadt Moers freut sich daher, dass die Sparkasse am Niederrhein das kreative und individuelle Ferienprogramm finanziell unterstützt.

Mitarbeiterin Susanne Tavenrath überreichte am Mittwoch, 20. Juli, dem Jugendamt und dem stellvertretenen Bürgermeister Ibrahim Yetim am Spielpunkt Kapellen einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Zuvor besuchte Yetim die einzelnen Spielpunkte der Tummelferien und probierte verschiedene Aktivitäten auch einmal selbst aus.

Wasserspiele soweit das Auge reicht

Der stellvertretende Bürgermeister tanzte beispielsweise zusammen mit den Kindern und Betreuern aus Repelen den Tummelferientanz und lernte das diesjährige Lied des Spielpunktes kennen. Die Kids nutzen die Gunst der Stunde und stellten ihm alle Fragen, die sie schon immer beantwortet haben wollten.

In Kapellen führte ihm eine Mädchengruppe verschiedene Tänze vor, die sie in der letzten Woche eingeübt hatten. Am Spielpunkt Innenstadt angekommen, wurde Yetim erneut selbst aktiv und probierte unter anderem die Wasserbombenschleuder aus.

Ganz gleich an welchem Spielpunkt er ankam, Wasserspiele standen bei dem sonnigen Wetter um 34 Grad immer im Vordergrund. Die lange Wasserrutsche im Freizeitpark oder den Swimmingpool in Kapellen konnte Yetim dennoch nicht ausprobieren. Zu seinem eigenen Bedauern hatte er seine Badehose vergessen.

Kinder und Erwachsene bei der Übergabe des Schecks
Die Sparkasse am Niederrhein überreichte durch Susanne Tavenrath (4. v. l.) dem Jugendamt  und dem stellvertretenden Bürgermeister Ibrahim Yetim (5. v. l.)einen Scheck von 1.000 Euro. (Foto: Sparkasse)

Quelle: Stadt Moers

Werbung[the_ad id=“3226″]