Senioren/innen feiern Adventsmesse mit Propst Johannes Mecking

Seniorinnen und Senioren feiern Adventsmesse mit Kreisdechant und Propst Johannes Mecking
Seniorinnen und Senioren feiern Adventsmesse mit Kreisdechant und Propst Johannes Mecking

Seniorinnen und Senioren feiern Adventsmesse mit Kreisdechant und Propst Johannes Mecking

Auf Haus Horst in Kalkar – wie auch in den anderen Heimen der Familie Keller – nehmen alle Bewohnerinnen und Bewohner rege und intensiv am gesellschaftlichen Leben teil. Zum einen sind es die Ausflüge und Besuche der Seniorinnen und Senioren zu Veranstaltungen und zu Kulturstätten, zum anderen kommen immer häufiger und immer mehr bekannte Menschen aus den Bereichen Politik, Kirche, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Kunst in diese Seniorenresidenzen, um ihre Nähe zu den Menschen zu dokumentieren, die hier wohnen und leben.

Ein sehr gesehener und geschätzter Gast war heute hier. Der Kreisdechant und Propst Johannes Mecking aus Kleve besuchte Senioren, Pflegekräfte und Verantwortliche, um eine Adventsmesse mit ihnen zu feiern.

Vorbereitet, begleitet und optimal organisiert von Frau van Aaken feierte man eine Adventsmesse im großen Gemeinschaftsraum der Seniorenresidenz Haus Horst, weihnachtlich geschmückt in einem harmonischen Ambiente.

Kreisdechant und Propst Johannes Mecking selbst begleitete den Gesang der Kirchenlieder am Klavier und wies mit seinen Worten unter anderem auf die Bedeutung des Advents als Vorbereitung auf das Fest der Geburt Christi hin. Mit der Heiligen Kommunion, der Spendung von Brot und Wein durch die Gabe der Hostien an die Gläubigen im Gemeinschaftsraum und in den Wohnbereichen, endete diese wohlklingende und friedvolle Eucharistiefeier.

Beim abschließenden Zusammensein im Rittercafe auf Haus Horst diskutierten die Fachfrauen vor Ort, Frau Hermans, Frau van Aaken und Frau Leskaj noch angeregt mit dem Vertreter der katholischen Kirche.

Ein Dank gilt dem Kreisdechant und Propst Johannes Mecking, dem Sozialen Dienst von Haus Horst und den anderen verantwortlichen Kräften im Haus. Die Kontakte zum Kreisdechant werden weiterhin intensiv gepflegt.

Redakteur: Willi Heuvens
Foto: Willi Heuvens