Sechs Entwürfe für die Krefelder Weihnachtsmarkt-Tasse liegen vor

0
59
Sechs Entwürfe für die Krefelder Weihnachtsmarkt-Tasse liegen vor
Entwürfe für Krefelder Weihnachtsmarkttasse: vordere Reihe von links: Sarah Coenen, Fiona Verhoeven, Roman Grzanowski, Andriana Hayem, Jessica Michna und Valerie Arend. Zweite Reihe v.l.: Sandra Lemke von Lechner & Hayn, Claire Neidhardt, Stadtmarketing, Knut Michalk. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Sechs Entwürfe für die Krefelder Weihnachtsmarkt-Tasse liegen vor

Gewinner-Tasse 800 mal produziert

Zum zehnten Mal wird es in diesem Jahr eine Krefelder Weihnachtsmarkt-Tasse geben. Bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes an der Dionysiuskirche am Donnerstag, 17. November, wird der Gewinner bekanntgegeben. Die Entwürfe sind vorab bei Lechner & Hayn an der Rheinstraße 114 zu sehen. Wer den Sieger tippen möchte, kann dies auf der Facebook-Seite der Stadt Krefeld www.facebook.com/krefeld machen und mit etwas Glück die WeihnachtsmarktTasse 2016 gewinnen. „Von schlicht bis extravagant“, so Projekt-Leiter Knut Michalk von der Hochschule Niederrhein, seien die Entwürfe. In der Tat: Eine der Tassen kommt mit aufwändigem Henkel daher, der an ein K für Krefeld erinnert, eine andere wiederum hat eine kleine Kugel in ihrem Henkel. Ein weiteres Modell weist einen Elch-Kopf auf. Die Spannung ist jedenfalls garantiert.

Michalk lobte seine Studenten für die Vielfalt der Entwürfe. „Man muss sich ja vergegenwärtigen, dass es sich hierbei um einen eigentlich simplen Gebrauchsgegenstand handelt. Viele Menschen haben frühmorgens eine Tasse in der Hand, doch kaum jemand wird ein paar Minuten später sagen könne, was sie zum Beispiel für einen Henkel hatte“, so Michalk. Das genau sei eine der Aufgaben: Ein Exemplar zu entwerfen, das nicht nur seinen Zweck erfüllt, sondern auch im Kopf des Benutzers bleibt. In den nun zehn Jahrgängen entstanden insgesamt 104 Tassenentwürfe, wobei bis maximal 15 Tassen jährlich vorgestellt wurden. Sechs Tassen in den unterschiedlichsten Stilrichtungen mit ausgefallenen Formgebungen und ansprechenden Gestaltungen fanden diesmal den Weg in die Endausscheidung. Wie auch in den Vorjahren musste eine Jury, bestehend aus den Projektbeteiligten, der Hochschule Niederrhein, dem Stadtmarketing und dem Thommessen Christmas Event Management, die Entscheidung über den SiegerEntwurf treffen. Das Thommessen Christmas Event Management spendiert auch die Preise der drei Platzierten: Der Gewinner kann sich neben dem Umstand, dass seine Tasse gewonnen hat, über 150 Euro freuen, der Zweite und Dritte erhalten 100 und 50 Euro.

Erneut hat die Kilian-Porzellanmanufaktur aus der Oberpfalz die Tasse hergestellt, diesmal in einer Auflage von 800 Stück – das sind 100 mehr als in den Vorjahren. Damit reagiert das Stadtmarketing auf den Run auf die Tassen: In den vergangenen Jahren erreichten die Weihnachtsmarkt-Tassen Sammlerstatus und waren nach wenigen Wochen ausverkauft. Die Tasse ist ab 17. November auf dem Weihnachtsmarkt am Stand des Stadtmarketings, bei Lechner & Hayn, im Mediencenter Krefeld, Rheinstraße 76, und im SWK-Service-Center im HansaCentrum für 9,99 Euro erhältlich. Auf www.krefeld.de ist ebenfalls eine Bildergalerie der Entwürfe zu sehen.

Quelle: Stadt Krefeld
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken