Schulkinder gegen die Umweltverschmutzung

0
260
Schulkinder gehen gegen die Umweltverschmutzung vor
Schulkinder gehen gegen die Umweltverschmutzung vor

Müllsammelaktion gegen die Umweltverschmutzung im Kalbecker Wald

Werbung[the_ad id=“3226″]

WEEZE. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der St. Georg Schule aus Goch haben sich, wie schon traditionell in den vergangenen Jahren, im Rahmen eines Aktionstages, mit der Umweltverschmutzung in den heimischen Wäldern beschäftigt. Hierzu suchten sie den Kalbecker Forst auf, der zum Gebiet der Gemeinde Weeze gehört. Dort sammelten sie den achtlos weggeworfenen Müll auf.

Von der Verschmutzung des Waldes sind nicht nur die Bäume und Pflanzen betroffen, auch die Tierwelt muss darunter leiden. Die Bilanz der Säuberung ist erschreckend; Der Bauhof der Gemeinde musste massenhaft Autoreifen, einige Farbeimer, Kanister und andere Sachen abholen und entsorgen. Max von Elverfeldt, Eigentümer von Schloss Kalbeck und der umliegenden Waldungen, Alfons van Ooyen, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Weeze und ein Mitarbeiter des Forstbetriebes machten sich vor Ort ein Bild von den aufgetürmten Müllbergen, die die Kinder ans Tageslicht geholt haben.

Sie bedankten sich bei den Kindern, den Lehrern und der St. Georg Schule, die diese gute Aktion seit vielen Jahren vorbereitet und durchführt.

Für die Schulkinder war das eine gelungene Aktion und sie sind für dieses Thema sensibilisiert worden. Ihre Erfahrungen mit den Hinterlassenschaften der Umwelt-verschmutzer werden sicherlich nachhaltig haften bleiben.

Quelle: Stadt Weeze
Foto: Stadt Weeze