Falsche Sortierung verursacht Mehrkosten

Schönmackers-Glaskorb mit dem Aktionsaufkleber versehen ist.
Schönmackers-Glaskorb mit dem Aktionsaufkleber versehen ist.

Schönmackers kontrolliert Glaskörbe

GELDERN   Für die Entsorgung von Glasverpackungen steht in Geldern sowohl ein Abhol- als auch ein Bringsystem zur Verfügung. Dazu unterhält der Entsorger Schönmackers an verschiedenen Standorten in allen Ortschaften Glascontainer. Der weitaus größte Teil der Glasabfälle wird jedoch über Glaskörbe entsorgt, die in den privaten Haushalten vorgehalten und zu bestimmten Terminen direkt vor der eigenen Haustür entleert werden. Genau an diesem Bereich der Glasentsorgung stellt die Firma Schönmackers jedoch in letzter Zeit zahlreiche „Fehlbefüllungen“ fest, die das weitere Verfahren im Recycling von Glasmüll erschweren und verteuern.

Werbung[the_ad id=“3226″]

Herbert van Stephoudt, Sprecher der Stadt Geldern: „Die Firma Schönmackers, die im Auftrag der Duale-System-Deutschland GmbH zuständig ist für die Abfuhr von Glasverpackungen, hat uns darüber informiert, dass sie bereits bei den Leerungen in der nächsten Woche die Glaskörbe auf die richtige Sortierung hin überprüfen will. Körbe, die nicht nach Weiß-, Braun- und Grünglas getrennt befüllt wurden oder Produkte enthalten, die nicht zu den Glasverpackungen gehören, werden dann nicht entleert.“

In diesem Zusammenhang weist die Stadt Geldern darauf hin, dass grundsätzlich nur gebrauchte Glasverpackungen in die Körbe gehören. Gemeint seien beispielsweise Getränkeflaschen, Konservengläser, Marmeladen- und Senfgläser und Verpackungsglas. Ausdrücklich nicht über die Glaskörbe entsorgt werden sollten Neonröhren, Glühbirnen, Spiegel, Flachglas oder gar Keramik und Steingut. Ebenso wichtig sei die farbliche Sortierung. Daher stünden den Haushalten drei Körbe zur Verfügung, um farbloses, braunes und grünes Glas trennen zu können. Andere Farben, wie blaues oder rotes Glas, könnten dem Grünglas beigefügt werden. Fragen zur richtigen Sortierung beantwortet die Firma Schönmackers unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 – 8884373.

Quelle: Stadt Geldern
Foto: Stadt Geldern