Saisongärtner feierten Sommerparty

Saisongärtner feierten Sommerparty
Saisongärtner feierten Sommerparty

Saisongärtner feierten Sommerparty

Wer gärtnern will, muss auch feiern können. Am Freitag, 19. August, gab es das erste Sommerparty der „Saisongärtner“ mit Würstchen vom Grill, selbstgemachten Salaten und kalten Getränken. Die „urbanen Gärtner“ haben jetzt im 2. Jahr in Zusammenarbeit mit dem Stadtverband Moers der Kleingärtner e.V. und dem Fachdienst Grünflächen kleine Parzellen mit Gemüse angebaut, gepflegt und geerntet. Mit dem Projekt bietet der Stadtverband den Bürgern die Möglichkeit, ohne weitergehende Verpflichtungen mitten in der Stadt das Gärtnern für eine Saison auszuprobieren. Diese Flächen gibt es inzwischen neben der NIAG-Kleingartenanlage in der Stadtmitte auch in der Anlage „Am Geldermannshof“ an der Davidstraße und in der Anlage „Achterathsheide“ in Moers-Kapellen. Bei dem Fest konnten sich auch mal die Saisongärtner aus verschiedenen Anlagen näher kennenlernen und ihre gemachten Erfahrungen austauschen.

Infobox: Das Projekt geht 2017 in die dritte Saison. Die Anzahl der möglichen Saisongärten ist aber beschränkt. Wer sich für eine Fläche bewerben möchte, kann dies unter Angabe von Name, Anschrift und Telefonnummer per E-Mail an stadtverband-moers@t-online.de tun. Telefonische Reservierungen: 0 28 41 / 201-215.

Diese Parzellen werden von den Saisongärtnern bewirtschaftet. (Foto: privat)
Diese Parzellen werden von den Saisongärtnern bewirtschaftet. (Foto: privat)

Quelle: Stadt Moers
Foto: privat
Werbung[the_ad id=“3226″]