Online bestellen, offline abholen. Digitalisierung sorgt für Wandel im Handel

0
24
Online bestellen, offline abholen. Digitalisierung sorgt für Wandel im Handel
v.l.: Peter Radtke (Leiter Gewerbekunden-Center Nettetal, Sparkasse Krefeld), Christian Wagner (Bürgermeister), Heinz-Peter Heggen und Jochem Dohmen beim 10. Nettetaler Wirtschaftsfrühstück im Heydevelthof.

Online bestellen, offline abholen. Digitalisierung sorgt für Wandel im Handel

Die Auswirkungen der Digitalisierung und insbesondere die Veränderungen für den Handel standen im Mittelpunkt des 10. Nettetaler Wirtschaftsfrühstücks. Mehr als 60 Unternehmer konnten Bürgermeister Christian Wagner und Jochem Dohmen, Repräsentant der Sparkasse Krefeld, zur frühen Stunde im Heydevelthof begrüßen. „Unsere Schüler bestellen ihr Schulessen heute per Smartphone, online-banking hat sich durchgesetzt und auch das papierlose Büro gibt es tatsächlich“, zeigte Wagner einige Beispiele auf, wie die Digitalisierung das Alltags- und Berufsleben verändert hat. Und diese Entwicklung wird weitergehen. Heute machen schon 55 Prozent der Privatpersonen und über 95 Prozent der Firmen online-banking. Der Online-Handel nimmt an Dynamik zu, dennoch hat der örtliche Handel immer noch einen guten Stand und hohe Wachstumsraten. Sparkassenvertriebsdirektor Heinz-Peter Heggen erläuterte in seinem Kurzvortrag, weshalb hierbei auch der verstärkte Wunsch nach Regionalität eine große Rolle spielt. „Es gibt gute Ideen, die online- und offline-Welt zu verbinden, zum Beispiel online bestellen und die Ware vor Ort abholen. Das stärkt den Handel, unsere Innenstädte, aber auch kleine und mittelständische Firmen können davon profitieren“, so Heggen.

Die Sparkasse Krefeld hat eine eigene Abteilung mit vier Mitarbeitern eingerichtet, die kleine Firmen aus der Region bei der Digitalisierung von Arbeitsabläufen begleiten: vom eigenen Internetauftritt, Online-Shop mit Bestellfunktionen, Auftragsabwicklung, elektronisches Bezahlsystem, Logistik, SAP-Anbindung bis zum automatisierten Mahnverfahren. „Wir sehen uns gemeinsam das Innenleben und die Struktur der Firma an und bieten dann pragmatische Lösungen aus einer Hand an. Dabei arbeiten wir mit Partnern vor Ort zusammen, darunter Fotografen, Webdesigner, Lokalredaktionen oder Logistik- und Lageranbieter“, so Heggen. Als weiteres Kundenbindungsinstrument wurde mit der S-Vorteilswelt eine Online-Marketingplattform ins Leben gerufen. Hierüber können Händler ihren Kunden besondere Angebote machen und einen Rabatt („cashback“) einräumen, der später automatisch dem Konto gutgeschrieben wird. Kontakt und weitere Informationen: Sparkasse Krefeld, Medialer Service (Telefon: 02151 / 68-701, E-Mail: heinz-peter.heggen@sparkasse-krefeld.de).

Nettetaler Wirtschaftsfrühstück
Seit 2014 lädt die Wirtschaftsförderung der Stadt Nettetal zusammen mit der Sparkasse Krefeld die Unternehmen zum Austausch und zur Kontaktpflege in die Akademie Heydevelthof ein. Ziemlich genau in der geographischen Mitte der Seenstadt treffen sich die Firmenvertreter vor Beginn des normalen Arbeitsalltags in lockerer Atmosphäre und tauschen sich untereinander aus. „Wir wollen ohne große Beeinflussung des normalen Geschäftsalltags einen unkomplizierten Treffpunkt für die einheimische Wirtschaft bieten“, so Wagner und Dohmen. Neben dem lockeren Austausch bietet ein kurzes Impulsreferat zu einem aktuellen Wirtschaftsthema ersten Gesprächsstoff.
Das nächste Wirtschaftsfrühstück findet am Mittwoch, 24. Mai statt. Das nächste Wirtschaftsfrühstück findet am Mittwoch, 24. Mai statt. Dann berichten vier Firmen von Ihren Erfahrungen im Projekt Ökoprofit unter dem Motto: „Kosten sparen – Umwelt entlasten“.

Quelle: Stadt Nettetal
Foto: Stadt Nettetal