Nierspark: Weitere Parkplätze für Bahnreisende

0
96
Nierspark: Weitere Parkplätze für Bahnreisende
Nierspark: Weitere Parkplätze für Bahnreisende

Nierspark: Weitere Parkplätze für Bahnreisende

GELDERN Nach Abschluss der Bauarbeiten am Bahnhof gibt die Stadt Geldern weitere 45 Parkplätze für Pendler und Bahnreisende an der Westseite der Bahnlinie Kleve – Düsseldorf frei. Diese neue „Park & Ride“-Anlage, in der auch fünf Stellplätze für Fahrzeuge von Schwerbehinderten eingerichtet wurden, ist über die Straße Am Nierspark in der Nähe der Kita „Lummerland“ erreichbar und entlastet den am Finanzamt gebauten öffentlichen Parkplatz.

„Um den Parkplatz zu den Gleisen hin abzugrenzen, haben wir einen massiven Stabgitterzaun errichtet“, berichtet Tiefbauamtsleiter Frank Hackstein.

Die Gesamtkosten der vom Ingenieurbüro Stewering begleiteten und vom Gelderner Tiefbauunternehmen Fonteyne umgesetzten Baumaßnahme belaufen sich auf rund 463.000 Euro. Hierin enthalten sind bereits die Kosten für ein Dach der „Bike & Ride“-Anlage, die ebenfalls noch in diesem Jahr am Gelderner Bahnhof entsteht.

Das gesamte Bauprojekt wird aus Mitteln des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR) gefördert.

Zum Foto: Gaben nach der Bauabnahme die Parkflächen im Nierspark für die Nutzer frei: Gelderns Tiefbauamtsleiter Frank Hackstein, Bauleiter Andreas Hoff vom Tiefbauer Fonteyne, Kay Stewering vom gleichnamigen Ingenieurbüro und der städtische Projektleiter Gunnar Schmidt (von links).

Foto: Stadt Geldern
Werbung[the_ad id=“3226″]