Niederrheinisches Freilichtmuseum bietet Wochenende mit Modellbahn

Niederrheinisches Freilichtmuseum bietet Wochenende mit Modellen der Spurgröße 0
Niederrheinisches Freilichtmuseum bietet Wochenende mit Modellen der Spurgröße 0

Historische Bahnen in Aktion

Niederrheinisches Freilichtmuseum bietet Wochenende mit Modellen der Spurgröße 0

Grefrath

Eine seltene Gelegenheit, museumsreife Blecheisenbahnen der Spurgröße 0 in Aktion zu sehen, haben die Besucher des Niederrheinischen Freilichtmuseums am Samstag und Sonntag, 27. und 28. August. Im Eingangsgebäude, Am Freilichtmuseum 1 in Grefrath, dreht sich jeweils von 11 bis 17 Uhr alles um historische Modelle von Herstellern wie Märklin, Bing oder Bub. Die Tinplate-Freunde Niederrhein bauen dort eine circa 35 Quadratmeter große Anlage für die Eisenbahnen auf.

Die ältesten der elektrisch angetriebenen Lokomotiven und Gleise stammen aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg. Besitzer eigener alter Spur-0-Blecheisenbahnen können ihre Lokomotiven und Züge ebenfalls mitbringen und fahren lassen. Auch kleinere Reparaturen an den Bahnen sind unter gegenseitiger Hilfe möglich.

Der Besuch der Spur-0-Ausstellung ist kostenlos. Es ist lediglich der reguläre Museumseintritt von 4,50 Euro für Erwachsene, ermäßigt 3,50 Euro, zu entrichten. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben am Wochenende freien Eintritt. Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Interessierte unter Telefon 02158/91730.

www.niederrheinisches-freilichtmuseum.de
www.facebook.com/NiederrheinischesFreilichtmuseum

Spur-0-Bahnen wie dieses Modell sind am Samstag und Sonntag, 27. und 28. August, im Niederrheinischen Freilichtmuseum in Grefrath zu sehen.
Foto: Niederrheinisches Freilichtmuseum

Quelle: Kreis Viersen
Foto: Kreis Viersen
Werbung[the_ad id=“3226″]