Neue „KleveApp“ mit vielen interessanten Möglichkeiten

0
23
Neue
Neue "KleveApp" mit vielen interessanten Möglichkeiten

Neue „KleveApp“ mit vielen interessanten Möglichkeiten

Die Stadt Kleve ist am 16.02.2017 mit einer neuen Browser-App gestartet. Die auf modernen Webtechniken basierende App soll die bisherige App in den App-Stores ablösen. Die neue Browser-App der Stadt Kleve ist für alle mobilen Betriebssysteme (Apple iOS, Google Android, Windows Phone (ab Version 8) nutzbar, die HTML5 unterstützen. Ebenfalls kann die App auch mit einem Tablet oder in Ihrem Desktop-Browser aufgerufen werden. Durch den Einsatz von Webtechniken, die in jedem modernen Browser funktionieren, kann die App auch mit einem Tablet oder im Desktop-Browser aufgerufen werden. Ein optimales Nutzererlebnis hat man auf Smartphones und Tablets im Hochformat, da es sich um eine mobile Anwendung handelt. Die Stadt Kleve verfügt bereits über eine mobilfähige Internetseite im so genannten Responsive Design (barrierefrei nach den Vorgaben der BITV). Die Browser-App schlägt eine Brücke und befriedigt die Bedürfnisse der Benutzer nach möglichst einfachem und schnellem Zugriff auf Informationen und Services in idealer Weise.

Vorteile HTML5 App

Im Vergleich zu nativen Apps, die über die gängigen App-Stores vertrieben werden, bietet die HTML5 Web-App Vorteile. Vor allem die Folgekosten bleiben gering. Das auf modernen Webstandards basierende Framework lässt sich mit geringem Aufwand erweitern und pflegen. Es fallen weder regelmäßige Software-Updates an, noch müssen verschiedene Versionen für verschiedene Betriebssysteme (Android, iOS Apple und Microsoft) erstellt und gewartet werden.

Mobile App: Reichweite ist Trumpf

Zwar werden mittlerweile auch Apps aus den App-Stores in den organischen Suchergebnissen von Google angezeigt, aber dennoch muss über diesen Weg jedes Mal die Hürde des „App herunterladen“ überwunden werden. Statistiken haben ergeben, dass Nutzer im Schnitt 25 native Apps auf Ihrem Smartphone installiert haben. In diesen ausgewählten Kreis zu gelangen, ist extrem schwierig.

Mit HTML Apps, die in jedem Browser laufen, der HTML 5 und moderne Webstandards unterstützt, können die Reichweiten gesteigert werden. Selbst ältere Smartphones und Tablets profitieren von der Browser-App. Wie gesagt, nur ein moderner Browser ist notwendig, um die mobilen Inhalte anzeigen zu lassen. Selbst wenn man die normale Website der Stadt Kleve im mobilen Endgerät aufruft, erkennt eine sogenannte Device Detection automatisch, dass sie von einem mobilen Nutzer aufgerufen wurde und bietet einen Wechsel zur Browser-App an. Der Benutzer kann also zwischen dem normalen Internetauftritt der Stadt Kleve und der Browser-App

auswählen und jederzeit hin und her wechseln. Ein großer Vorteil gegenüber einer nativen App.

Des Weiteren kann über einen Kurzbefehl sogar ein Lesezeichen auf dem Homescreen erstellt werden, so dass es einen Schnellstart mit App-Icon für erfahrene Nutzer bzw. Vielsurfer gibt. Fast wie bei einer nativen App.

Die Stadt Kleve hat mit der Firma anatom5 diese Browser-App realisiert, welche die wichtigsten Services und Stadt-Informationen übersichtlich und mobil abrufbar darstellt. Eine Besonderheit ist der „Sehenwürdigkeitenfinder“ und „Parken in Kleve“ auf Basis von OpenStreetmap sowie die Einbindung des Angebotes von Kleve-Tourismus „Kleve Entdecken“.

Folgende Services und Informationen bietet die Kleve-App im Detail:

  • Aktuelles
  • Veranstaltungskalender
  • Mitarbeiterverzeichnis
  • Dienstleistungsverzeichnis
  • Sehenswürdigkeiten
  • Sehenswürdigkeitenfinder
  • Kleve Entdecken
  • Parken in Kleve
  • Anregungen / Beschwerden

Quelle: Stadt Kleve
Foto: Stadt Kleve