Licht aus zum Schutz der Erde

Die Hochschule Rhein-Waal wird Teil der diesjährigen Earth Hour
Die Hochschule Rhein-Waal wird Teil der diesjährigen Earth Hour

Die Hochschule Rhein-Waal wird Teil der diesjährigen Earth Hour

Werbung[the_ad id=“3226″]

Im Rahmen der Earth Hour schaltet die Hochschule Rhein-Waal am 19. März 2016 für eine Stunde die Lichter aus. Damit möchte die Hochschule gemeinsam mit weltweit bekannten Gebäuden wie dem Eiffelturm in Paris oder der Chinesischen Mauer zum Zeichen des Umweltschutzes ein Exempel statuieren.

Kleve/Kamp-Lintfort, 15. März 2016: Millionen privater Haushalte, zahlreiche Bauwerke, öffentliche Plätze und Wahrzeichen werden am 19. März 2016 weltweit von 20.30 bis 21.30 Uhr das Licht ausschalten, um gemeinsam ein starkes Zeichen zum Schutz unseres Planeten zu setzen. Die Aktion Earth Hour, die zum 10. Mal stattfinden wird, wurde von einer der größten internationalen Natur- und Umweltorganisationen, dem WWF, ins Leben gerufen.

Von der globalen Erwärmung und den klimatischen Veränderungen sind bereits jetzt schon viele Tierarten und Landstriche betroffen. Die Hochschule Rhein-Waal wird mit der Teilnahme aktiv ein Zeichen für den Schutz des Planeten setzen. Neben der Hochschule Rhein-Waal schalten unter anderem auch die Schwanenburg Kleve, die Stiftskirche Kleve und die Volksbank Kleverland die Lichter aus.

Weitere Informationen zur WWF Earth Hour 2016 finden Sie auch auf der Homepage www.wwf.de/earthhour.

 

Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal wurde am 1. Mai 2009 gegründet und steht mit ihrem Konzept für eine innovative, interdisziplinäre und internationale Ausbildung junger Menschen. Seit dem Wintersemester 2015/2016 bietet die Hochschule Rhein-Waal an den Standorten Kleve und Kamp-Lintfort insgesamt 25 Bachelor- und zehn Master-Studiengänge an vier Fakultäten – „Technologie und Bionik“, „Life Sciences“, „Gesellschaft und Ökonomie“ und „Kommunikation und Umwelt“ – an. Die Studieninhalte an der Hochschule Rhein-Waal sind wissenschaftlich, anwendungsorientiert und international ausgerichtet. Sie zeichnen sich durch eine hohe Qualität und Praxisnähe in Lehre und Forschung aus. Rund 85 Prozent der Studiengänge werden in englischer Sprache gelehrt und inzwischen fühlen sich rund 6.000 Studierende aus mehr als 100 verschiedenen Nationen an der Hochschule Rhein-Waal wohl. Dadurch werden den Studierenden ein interkultureller Austausch und eine optimale Vorbereitung auf den nationalen und internationalen Arbeitsmarkt eröffnet.

Quelle: Hochschule Rhein-Waal
Foto: Hochschule Rhein-Waal