Lennard Kaster verewigt sich in Emmerich

Lennard Kaster verewigte sich im Goldenen Buch der Stadt. Peter Hinze (l.) gratulierte ihm und seinen Eltern (r.) zum deutschen Meistertitel.
Lennard Kaster verewigte sich im Goldenen Buch der Stadt. Peter Hinze (l.) gratulierte ihm und seinen Eltern (r.) zum deutschen Meistertitel.

Lennard Kaster verewigt sich im goldenen Buch der Stadt

Werbung[the_ad id=“3226″]

EMMERICH AM RHEIN. Jetzt empfing Bürgermeister Peter Hinze im Emmericher Rathaus Lennard Kaster, deutscher U23-Meister im Kreuzheben. Der 20jährige aus dem Ortsteil Elten, der bei Probat eine Ausbildung zum Produktdesigner macht, wuchtete bei den nationalen Meisterschaften in der Nähe von Nürnberg 185 Kilogramm. „Ich war noch angeschlagen durch eine Krankheit, deshalb habe ich den deutschen Rekord leider knapp verpasst. Aber den schaffe ich hoffentlich noch in diesem Jahr“, lachte Kaster, der sich anschließend im Beisein seiner Eltern auch im Goldenen Buch der Stadt verewigen durfte.

Kreuzheben ist eine Disziplin des Kraftdreikampfes, oder auch Powerlifting genannt. Es geht dabei darum, eine Stange mit Gewichten mit einer bestimmten Technik vom Boden bis ungefähr auf Höhe der Oberschenkel heben, bis der Rücken vollständig durchgestreckt ist. Lennard Kaster betreibt diesen Sport erst seit etwas mehr als einem Jahr. Der Kraftsportler startet mittlerweile für einen Verein aus Essen, trainiert aber nach der Arbeit häufig in seiner Heimatstadt.

Bildunterschrift: Lennard Kaster verewigte sich im Goldenen Buch der Stadt. Peter Hinze (l.) gratulierte ihm und seinen Eltern (r.) zum deutschen Meistertitel.
Foto: Stadt Emmerich