Kunterbunte Werke rund um den Start der Tour de France

0
2
Kunterbunte Werke rund um den Start der Tour de France
Der St. Sebastianus Schützenverein Oberkassel hat die Kinder der Friedrich-Bodelschwingh-Grundschule zum Malwettbewerb gebeten © Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Kunterbunte Werke rund um den Start der Tour de France

Der St. Sebastianus Schützenverein Oberkassel hat die Kinder der Friedrich-Bodelschwingh-Grundschule zum Malwettbewerb gebeten/Nun wurden die Jungen und Mädchen ausgezeichnet

Schon vor dem großen Start am 1. Juli sind viele Düsseldorferinnen und Düsseldorfer im Tour-de-France-Fieber. Streckenbelebungen werden geplant, Treffpunkte ausgemacht. Etwas Besonderes hat sich der St. Sebastianus Schützenverein Oberkassel ausgedacht: Schützenchef Norbert Vogel und Oberst Michael Böckelmann haben die Kinder der Friedrich-Bodelschwingh-Grundschule zum Malwettbewerb gebeten. Herausgekommen sind kunterbunte Werke rund um den Start der Tour de France: Collagen, Fahrräder aus Pfeifenreiniger, die als Mobile an einer Speiche baumeln, die dreidimensionale Darstellung der Strecke mit Düsseldorfer Sehenswürdigkeiten oder eine Girlande mit Fahrrädern aus Pappteller, die eine gute Vorlage für den heimischen Balkonschmuck darstellt.

„Zahlreiche Düsseldorf, ob jung oder alt, engagieren sich seit Monaten mit kreativen Aktionen und fiebern dem großen Sportevent entgegen. Der Malwettbewerb ist eine von zahlreichen Aktionen im Vorfeld des Grand Départ Düsseldorf 2017, der die Vorfreude auf das internationale Radrennen wecken soll. Die Werke der Schüler, die der Malwettbewerb hervorgebracht hat, sind sehr gelungen und zeigen die ganz unterschiedliche Sicht der Jungen und Mädchen auf den Tour-Start“, erklärt Helma Wassenhoven, Leiterin des Referates für bürgerschaftliches Engagement.

Die Jungen und Mädchen der Schule nahmen ihre Auszeichnungen im Rahmen des Schützenfestes Oberkassel aus der Hand des 1. Schützenchefs Norbert Vogel am Freitag, 26. Mai, im Festzelt auf der Rheinwiese entgegen. Es winken Preise, die man nicht kaufen kann: ein Nachmittag in einer Backstube, eine Fahrt auf dem Feuerwehrschiff oder ein spannender Workshop im Schifffahrtsmuseum.

Quelle: Stadt Düsseldorf
Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert
Text: Meissner, Valentina