Kreis Viersen verlängert die Bewerbungsfrist bis zum 4. September 2016

Kreis Viersen verlaengert die Bewerbungsfrist bis zum 4. September 2016
Kreis Viersen verlaengert die Bewerbungsfrist bis zum 4. September 2016

Kreis Viersen verlängert die Bewerbungsfrist bis zum 4. September 2016

Der Kreis Viersen hat die Bewerbungsfrist für die Ausbildungsberufe 2017 bis zum 4. September 2016 verlängert. Für Bewerber mit Fachoberschulreife werden Ausbildungsplätze zum Verwaltungswirt (w/m) angeboten. Die zweijährige Ausbildung erfolgt im Beamtenverhältnis und bereitet auf die vielfältigen Aufgabengebiete in den Ämtern der Kreisverwaltung vor. Bei guten Ausbildungsleistungen winken zudem gute Übernahmechancen für eine anschließende dauerhafte Beschäftigung beim Kreis Viersen.

Interessierte mit Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss können eine Ausbildung zum Straßenwärter (w/m) beginnen. Der Straßenwärter kümmert sich um die Wartung und Unterhaltung der Straßen mit allen baulichen Anlagen sowie den angrenzenden Grünflächen. Das Arbeitsfeld umfasst z.B. Asphalt- und Pflasterarbeiten, die Pflege von Bäumen, die Kontrolle von Brücken sowie Streueinsätze im Winterdienst. Da viele Tätigkeiten mit Hilfe von Großgeräten erledigt werden, ist der Erwerb des Lkw-Führerscheins Bestandteil der Ausbildung. Dementsprechend sind bei der dreijährigen Ausbildung handwerkliches Geschick und technisches Verständnis von Vorteil.

„Eine Ausbildung beim Kreis Viersen bietet ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld mit guten Berufsperspektiven und einem attraktiven Ausbildungsentgelt“, sagt Volkmar Hörning, Ausbildungsleiter beim Kreis Viersen. Weitere Informationen zu den Ausbildungsplätzen und dem Auswahlverfahren sowie zu den Online-Bewerbungen finden Interessierte auf der Internetseite der Kreisverwaltung unter:

www.kreis-viersen.de/ausbildung

Bildunterschrift: Ein Straßenwärter bei Baumschnittarbeiten aus der Hubarbeitsbühne heraus. Erstmals seit mehreren Jahren bietet der Kreis Viersen für 2017 auch wieder Ausbildungsplätze zum Straßenwärter an.
Foto: Kreis Viersen

Quelle: Stadt Viersen
Werbung[the_ad id=“3226″]