Krefelder Weihnachtsmarkt eröffnet: Schlichte neue Weihnachtsmarkt-Tasse

0
73
Krefelder Weihnachtsmarkt eröffnet: Schlichte neue Weihnachtsmarkt-Tasse
Krefelder Weihnachtsmarkt eröffnet: Schlichte neue Weihnachtsmarkt-Tasse

Krefelder Weihnachtsmarkt eröffnet: Schlichte neue Weihnachtsmarkt-Tasse

800 Exemplare sind nun im freien Verkauf

Der Krefelder Weihnachtsmarkt an der Dionysius-Kirche ist eröffnet – und die 10. Krefelder Weihnachtsmarkt-Tasse präsentiert. Design-Studentin Valerie Arend hat das gute Stück entworfen, 800 Exemplare sind jetzt im freien Verkauf. Die Tasse ist auf dem Weihnachtsmarkt am Stand des Stadtmarketings, bei Lechner & Hayn, im Mediencenter Krefeld, Rheinstraße 76, und im SWK-Service-Center im HansaCentrum für 9,99 Euro erhältlich. Auf Platz zwei schaffte es der Entwurf von Fiona Verhoeven, Dritte wurde Jessica Michna.

„Ich freue mich über diese Eröffnung, dadurch wird es heller in dieser Stadt. Hier auf dem Markt und auch in der Kirche gibt es viele Programmpunkte, die sich lohnen“, sagte Bürgermeisterin Gisela Klaer bei der Weihnachtsmarkt-Eröffnung vor dem Hauptportal der Dionysiuskirche. Projekt-Leiter Knut Michalk vom Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein lobte in seiner kurzen Ansprache die DesignStudenten, die sich nun zum zehnten Mal der Aufgabe angenommen hatten, die Weihnachtsmarkt-Tasse zu entwerfen. „Es kommen immer wieder tolle Kreationen heraus. Man kann sagen, dass noch lange nicht Schluss ist. Die Gewinnertasse kommt diesmal klassisch daher. Sie weist eine feinsinnige Kontur auf und hat verschiedene Anspielungen im Henkel. Das Dekor der Tasse wird dadurch fast zum schmückenden Beiwerk.“ Weihnachtsmarkt-Veranstalter Thommessen Christmas Event Management spendiert den drei Platzierten Geldgewinne: Valerie Arend kann sich neben dem Umstand, dass ihre Tasse gewonnen hat, über 150 Euro freuen, Fiona Verhoeven und Jessica Michna erhalten 100 und 50 Euro. Valerie Arend zeigte sich überrascht. „Damit hätte ich nicht gerechnet“, sagte sie nach der Prämierung. „Meine Tasse ist klassisch-schlicht, aber doch elegant. Sie hat eine bauchige, aber nicht zu bauchige Form, einen eckigen Henkel und ist für jedes Alter etwas.“ Der angesprochene Henkel erinnert an ein Wichtelohr.

Auf dem „Crefelder Weihnachtsmarkt“ präsentieren Künstler, Designer, Kreative und Einzelhändler wieder ein vielfältiges Angebot in der City der Samt- und Seidenstadt. Der südliche Dionysiusplatz und die westliche Rheinstraße sollen bis 23. Dezember unter dem Motto „Hüttenzauber für Leib und Seele“ zum weihnachtlichen Treffpunkt für Krefelder und auswärtige Besucher werden. Die Händler kommen aus Krefeld, der Region und den europäischen Nachbarländern. Sie bieten unter anderem dekorativen Weihnachtsschmuck, kreative Geschenkideen, filigrane Glasarbeiten, handgravierte Silber- und Lederwaren, tibetisches Kunsthandwerk aber auch Spielzeug aus Holz, Puppen und Teddybären an.

Der Weihnachtsmarkt ist täglich von sonntags bis donnerstags in der Zeit von 11 bis 20 Uhr sowie freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Am Totensonntag, 20. November, ist von 18 bis 21 Uhr geöffnet. Auf die Kinder warten das Kasperle- und Puppentheater im Weihnachtshaus und natürlich auch der Nikolaus am 6. Dezember um 16 Uhr. An zahlreichen Holztischen und -bänken im Weihnachtshaus und in den großen Lauben gibt es Winzerglühwein und weitere vorweihnachtliche Gaumenfreuden. Die Lauben können außerdem für Familienfeiern, Betriebsfeste und andere Anlässe reserviert werden.

Erstmals präsentieren sich in einer eigenen Weihnachtshütte soziale Einrichtungen, die unter der Schirmherrschaft von Andrea Berg stehen. Das musikalische Rahmenprogram reicht von der niederländischen Blaskapelle „Ex Gear Gedaon“ über die karibische Sunshine Coconut Band bis hin zur romantischen Klaviermusik und Turmbläsern von der Empore der Dionysius-Kirche. Singer und Songwriter Tim Linde wird zum Weihnachtsmarkt kommen und seine Single-CD mit dem Song „Krefeld – das sind wir“ signieren.

Quelle: Stadt Krefeld
Foto: Stadt Krefeld