Krefelder Lutherbibel in großer Ausstellung im Essener Ruhr Museum

0
14
Die Lutherbibel von 1544 aus dem Bestand des Museums Burg Linn in Krefeld wird zurzeit in der Ausstellung "Der geteilte Himmel" im Ruhr Museum in Essen gezeigt. Foto: Museum Burg Linn

Krefelder Lutherbibel in großer Ausstellung im Essener Ruhr Museum

Buch aus dem Jahr 1544 ist in „Der geteilte Himmel“ zu sehen

Aus dem Sammlungsbestand des Museums Burg Linn in Krefeld ist eine Bibel aus dem Jahr 1544 an das Ruhr Museum in Essen für die Ausstellung „Der geteilte Himmel. Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr“ ausgeliehen worden. Das Ruhr Museum nimmt das Reformationsjubiläum zum Anlass, mit kulturhistorischen Exponaten das Verhältnis und das Zusammenleben der unterschiedlichen Religionen und Konfessionen über Jahrhunderte bis in die Gegenwart darzustellen. Knapp 1000 zum Teil erstmals gezeigte Exponate aus über 150 Museen, Kirchen, Bibliotheken und Archiven veranschaulichen die politischen, sozialen und kulturellen Aspekte dieser Geschichte. Die Krefelder Lutherbibel mit handkolorierten Holzstichen von Lucas Cranach dem Jüngeren wurde bei Hans Lufft (um 1495 bis 1584) in Wittenberg gedruckt. Im Jahr 1534 entstand in seiner Druckerei die erste Gesamtausgabe der Lutherbibel. Das Exemplar aus Krefeld stammt aus dem Altbestand des Museums. In der Essener Ausstellung wird das Buch in der Sektion „Umbrüche. Die neue Lehre“ gezeigt. Die Ausstellung dauert vom 3. April bis zum 31. Oktober.

Die Krefelder Sonderausstellung „1517 – Krefeld und die Reformation“ (bis 3. September) kann mit den normalen Museumseintritt ohne Aufpreis besucht werden. Informationen zur Ausstellung liegen kostenfrei bereit. Zur Ausstellung „Der geteilte Himmel. Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr“ ist ein Katalog (408 Seiten, 24,95 Euro) erschienen. Weitere Informationen zur Ausstellung in Essen stehen unter www.der-geteilte-himmel.de und zur Ausstellung in Krefeld unter www.museumburglinn.de.

Quelle: Stadt Krefeld
Foto: Museum Burg Linn