INTEMigra setzt auch ein Therapiepferd ein ….

0
55
INTEMigra setzt auch ein Therapiepferd ein ....
INTEMigra setzt auch ein Therapiepferd Namens DAWN ein ....

INTEMigra setzt auch ein Therapiepferd ein ….

Die Einrichtung INTEMigra leistet mit hoch motivierten und hoch qualifizierten Fachkräften eine unverzichtbarer Arbeit „für und mit den Menschen“, unter anderem für auch für Kinder, die einer dringend notwendigen Therapie bedürfen, die traumatisiert sind, weil sie eine Flucht aus Krisen- und Kriegsgebieten hinter sich bringen mußten, um hier als Flüchtlinge ein menschenwürdiges Leben führen zu können.

Jedoch nicht nur Menschen aus Gebieten, in denen ihr Leben bedroht war, erhalten Hilfe durch diese Organisation, INTEMigra bietet flexible, ambulante Kinder-, Jugend- und Familienhilfe an, praktiziert Aufklärungsarbeit mit jungen und erwachsenen Flüchtlingen, insbesondere in sozialer Gruppenarbeit.

Dass Tiere wertvolle und wichtige Hilfen bei diesen Aufgaben darstellen, ist bekannt und bewiesen. Ein im Xantener Ortsteil Marienbaum beheimatetes Therapiepferd ist die liebevolle Stute DAWN, was man mit „Morgendämmerung“ übersetzen könnte.

Dieses treue und gelehrige Pferd gehört zur Rasse der Tinker. Die Tinker – oder auch Irish Tinker und Gypsi Cob/Gypsi Vanner genannt – waren in früheren Zeiten gutmütige Arbeitspferde, die ein wenig an unsere Kaltblutpferde erinnern.

Ermira Leskaj, die verantwortliche Leiterin dieser sozialen Einrichtung, verriet mir, dass gerade Pferde (wie auch Hunde) einen besonderen Stellenwert bei der Therapie mit Kindern haben und Erfolge bewirken können.

Details über alle Fragen von Therapien und Hilfen erfährt man hier: https://www.intemigra.de/

Redakteur: Willi Heuvens
Foto: Willi Heuvens