Holtappelspokalschießen auf der Boeckelt

0
25
Holtappelspokalschießen auf der Boeckelt
Holtappelspokalschießen auf der Boeckelt

Holtappelspokalschießen auf der Boeckelt

Die Boeckelter Bruderschaft war nicht nur Ausrichter des Pokalschießens sondern auch der Gewinner! Seit 83. Jahren wird das traditionelle Holtappelspokalschießen ausgerichtet. Einmal im Jahr treffen sich die Kapellener, die Hamber, die Achterhoeker und die Boeckelter Bruderschaften. Jede Bruderschaft darf nur mit einem Luftgewehr auf Streifen schießen. Es werden 5 Schuss gewertet – keiner darf Probeschüsse abgeben. Von jeder Bruderschaft werden die besten 10 Schützen gewertet. Eine Auswertmaschine zeigt das genaue Ergebnis an. Dieses Verfahren hat sich bewährt, da bei gleicher Ringzahl der beste Schuss entscheidet (Teiler). Die Platzierungen sehen 2016 wie folgt aus:

  1. Platz = St. Maria Magdalena Bruderschaft Boeckelt 476 Ringe
  2. Platz = Vereinigte St. Georgi und Liebfrauenbruderschaft Kapellen 470 Ringe
  3. Platz = St. Antonius Bruderschaft Hamb 424 Ringe
  4. Platz = St. Maria Bruderschaft Achterhoek 346 Ringe

Beste Einzelschützen jeder Bruderschaft:

  • 49 Ringe für Paul Kempkens (Boeckelt)
  • 48 Ringe für Frank Otten (Kapellen)
  • 47 Ringe für Bodo Reimer (Hamb)
  • 49 Ringe für Walter Mertzem (Achterhoek)

Bildunterschrift:v.l.n.r. Thorsten Tegler (Kapellen), Simon Kempkens (2. Schießmeister Boeckelt), Brudermeister Emil Kempkens (Boeckelt), Hubert Neul (Hamb), Paul Kempkens (Boeckelt)

Quelle: Boeckelter Bruderschaft
Foto: Veronika Clanzett-Kempkens