„Himmlische Weihnacht“ auf Schloss Steprath

0
22
„Himmlische Weihnacht“ auf Schloss Steprath
Wort gehalten und den „Weihnachtsbriefkasten“ in der Walbecker Volksbank platziert: Die Spenden aus der Bastelaktion des Vorjahres übergaben Walbecks Ortsbürgermeister Udo Simon, Christian Beerden von der Volksbank an der Niers und Steprath-Verwalterin Ines Magnor (hinten von rechts) den Kindern und Erzieherinnen der drei Walbecker Kindergärten.

Ab Freitag, 2. Dezember:

„Himmlische Weihnacht“ auf Schloss Steprath

WALBECK  Zur sechsten Auflage der „Himmlischen Weihnacht “ öffnet „Schloss Steprath“ in Walbeck am Bröckelken 37, vom 2. bis zum 4. Dezember seine Tore. Im Schloss und auf dem Außengelände erwartet die Besucher eine exklusive Auswahl von 40 Ausstellern aus der Region. Organisatorin Ines Magnor: „Unsere Besucher dürfen sich auf ein festliches und exklusives Ambiente sowie auf sehr interessante Angebote freuen. Es gibt Handarbeit, Holzspielzeug, Christbaumschmuck, Weihnachtskrippen, Kräuter, Kerzen, Felle, Keramik und vieles mehr, alles an überdachten Ständen. Bei uns gibt es vieles zu entdecken.“

Zum Beispiel Handwerker verschiedener Zünfte, die ihr Gewerk auch vorführen. Für ein stimmungsvoll-weihnachtliches Erlebnis sorgen auch erlesene Speisen und Getränke. So werden direkt auf dem Schlosshof auch frisch geräucherte Forellen und andere kulinarische Spezialitäten angeboten. Ines Magnor: „Für die Kinder richten wir eine ‚Himmelswerkstatt‘ ein. Dort können sie gemeinsam mit Betreuern ihre Geschenke selbst basteln. Die Aktion kostet nur einen Euro je Kind und das gesammelte Geld spenden wir den Walbecker Kindergärten.“

Selbstverständlich plant auch der Weihnachtsmann Besuche auf Schloss Steprath. Er wird täglich gegen 16 Uhr mit seinen Ponys erwartet.

Erneut angeboten wird die „Weihnachtspostaktion“. Schirmherr und Ortsbürgermeister Udo Simon: „Wer mitmachen möchte, kann einen Brief an den Weihnachtsmann in Himmelpfort oder das Christkind in Engelskirchen schreiben. Die Briefe werden von uns dorthin zugestellt. Eine Briefmarke ist nicht erforderlich. Und die Absender erhalten garantiert bis Heiligabend eine Antwort.“ Weihnachtlich gestaltete Briefkästen gibt es in der Walbecker Filiale der Volksbank an der Niers, bei Bücher Keuck in Geldern, der Fleischerei Borghs in Straelen sowie am Schloss Steprath selbst.

Die „Himmlische Weihnacht“ öffnet am Freitag von 15 bis 22 Uhr, am Samstag von 13 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet 2,50 Euro, Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt.

Quelle: Stadt Geldern
Foto: Stadt Geldern