Gelderns „Bauherrenmappe“ liefert Tipps zur Energieeffizienz

0
85
Gelderns
Gelderns "Bauherrenmappe" liefert Tipps zur Energieeffizienz

Gelderns „Bauherrenmappe“ liefert Tipps zur Energieeffizienz

GELDERN Energie und Klimaschutz – große Herausforderungen, denen sich die Menschen stellen müssen. Und das nicht nur, weil schwankende Energiepreise Unternehmen, Bürger und den Stadthaushalt belasten. Gaby Vohwinkel-Levels, Umweltschutzbeauftragte der Stadt Geldern: „Auch Energieerzeugung kann mit Umweltbelastung verbunden sein. Daher sind intelligente Lösungen gefragt, die es ermöglichen, weniger Energie zu verbrauchen und mehr umweltfreundliche Energie zu produzieren.“

Der Schutz des Klimas ist also das Ziel. Auf lokaler Ebene leistet die Stadt ihren Beitrag zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele, wie Klimaschutzbeauftragte Farah Oublal erklärt: „Gelderns Stadtrat hat ein Leitbild für diesen Prozess beschlossen. Wir wollen Treibhausgas einsparen und bis zum Jahr 2050 energieautark sein. Energie- und klimaschonendes Bauen und Modernisieren sind daher wichtig“, so Farah Oublal.

Was dabei alles zu beachten ist, hat die Stadt Geldern in einer „Bauherrenmappe“ zusammengestellt. „Fachtechnischen Rat durch Architekten oder Energieberater können und wollen wir nicht ersetzen. Aber mit unseren Infos liefern wir gute Orientierungshilfe“, so Bürgermeister Sven Kaiser (Infos: geldern.de unter „Wirtschaft & Bauen“ / „Energie & Klimaschutz).

Zum Bild: Klimaschutzbeauftragte Farah Oublal, der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung und Stadtplanung, Peter Aengenheister und Umweltschutzbeauftragte Gaby Vohwinkel-Levels (von links) präsentieren die neue „Bauherrenmappe“ der Stadt Geldern.

Quelle: Stadt Geldern
Foto: Stadt Geldern
Werbung[the_ad id=“3226″]