Gebäudebrand in Bedburg-Hau / Hasselt

Gebäudebrand mit Sachschaden in Bedburg-Hau / Hasselt
Brand in einem leerstehenden Gebäude. Es ist der Anbau eines Feuerwehrgerätehauses.

Gebäudebrand in Hasselt

Bedburg-Hau (ots) – In den frühen Morgenstunden (27.02.2017) brennt ein leerstehendes Gebäude in Hasselt an der Kalkarer Straße. Früher war dort das Sozialamt untergebracht. Es brennt im Gebäude, aber auch außerhalb. Ein Partygänger auf dem Heimweg nach einer Karnevalsfeier hatte den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt schlagen Flammen aus einem Fenster. Es kommt zu einer starken Rauchentwicklung.

Um 01:04 Uhr wird die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau alarmiert. Die Anfahrt ist kurz. Die ersten Feuerwehrmänner die an ihren Fahrzeugen eintreffen, stehen selber im Brandrauch. Das brennende Gebäude ist ein Anbau ihres Gerätehauses an der Kalkarer Straße. Zunächst gilt es den Brand im ehemaligen Garten zu bekämpfen. Hier brannten ein Holzschrank und ein Bürostuhl. Der Gebäudebrand selber ist schnell unter Kontrolle. Die Feuerwehrmänner löschen von außen. Auch ist ein Angriffstrupp unter Atemschutz im Gebäude. Sie löschen mit einem C-Rohr das Feuer. Hier brannten ein Sessel, Holz- und Papierreste, aber auch ein Rasenmäher. Mit einem Hochleistungslüfter wird das Gebäude vom Brandrauch befreit.

Im Einsatz waren etwa 20 Feuerwehrmänner unter Leitung des Gemeindebrandinspektors Klaus Elsmann. Angaben zur Brandursache und zur Schadenshöhe können nicht gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das Gebäude wird von der Feuerwehr zur Lagerung eines Heuwehrgerätes genutzt. Auch eine Band lagert dort ihr Sound-Equipment ein.

Quelle: Presseportal.de
Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau