Gast aus Israel auf den Spuren seiner Vorfahren in Neuss

0
39
Gast aus Israel auf den Spuren seiner Vorfahren in Neuss
Gast aus Israel auf den Spuren seiner Vorfahren in Neuss

Gast aus Israel auf den Spuren seiner Vorfahren in Neuss

Der Gast aus Israel weilt auf der Suche nach Spuren seiner Vorfahren in der Stadt. Nach ersten schriftlichen Kontakten mit Archivarin Dr. Annekatrin Schaller vom Stadtarchiv besuchte Naor jetzt das Archiv, um in die originalen Quellen Einsicht zu nehmen. Sein Urgroßvater Leonard Cohn (geboren 1855 in Neuss) war Maler- und Anstreichermeister und hatte gemeinsam mit seiner Frau Clothilde vier Kinder.

Eines davon war die Großmutter von Arieh Naor, Paula Cohn. Sie wurde ungefähr 1943 im NS-Vernichtungslager Maly Trostinec ermordet. Auch der Urgroßvater Leonard Cohn gehört zu den Opfern der nationalsozialistischen Judenverfolgung und kam 1943 im Konzentrationslager Theresienstadt ums Leben. Auf dem Gedenkstein für die jüdischen Opfer des NS-Regimes an der Promenade sind beider Namen verzeichnet.

Arieh Naor und seine Frau besuchen bei ihrem Aufenthalt in Neuss auch Gräber von Familienangehörigen auf dem jüdischen Friedhof und das ehemalige Wohnhaus der Familie Cohn an der Sternstraße.

Bildunterschrift: Bürgermeister Reiner Breuer empfing jetzt Arieh Naor und seine Frau Naomi im Neusser Rathaus.

Quelle: Stadt Neuss
Foto: Stadt Neuss