Abschlussmeldung: Brand eines kunststoffverarbeitenden Betriebs im Gewerbegebiet Bedburg-Hau

0
40
Abschlussmeldung: Brand eines Betriebs im Gewerbegebiet Bedburg-Hau
Abschlussmeldung: Brand eines Betriebs im Gewerbegebiet Bedburg-Hau

Abschlussmeldung: Brand eines Betriebs im Gewerbegebiet Bedburg-Hau

Bildunterschrift: Feuer aus. Nach über 17stündigen Einsatz konnte die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau die Einsatzstelle verlassen.

Bedburg-Hau (ots) – Seit Freitag (15.07.2016) gegen 22:27 Uhr brannte ein kunststoffverarbeitender Betrieb im Gewerbegebiet Bedburger Weide. Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau war mit sieben Einheiten vor Ort. Um 16:00 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Vorher mussten immer wieder aufflammende Brandnester abgelöscht werden.

Zuletzt setzte die Feuerwehr Bagger ein, um die niedergebrannte Halle einzureissen, um so besser an letzte Glutnester heranzukommen. Seit den Nachtstunden wurden über 3000 Liter Schaummittel eingesetzt, um das Feuer zu löschen.

Bis zum Ende der Löscharbeiten waren etwa 15 Feuerwehrmänner mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort. Ebenso ein Spezialfahrzeug des Kreises Kleve mit ausreichenden Schaummittelvorräten.

Die Einsatzleitung hatten die Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann. Auch Kreisbrandmeister Rainer Gilles besuchte am Nachmittag die Einsatzstelle, um sich ein umfassendes Bild der Lage zu machen.

Bis gegen 02:00 Uhr am Morgen waren 100 Einsatzkräfte vor Ort im Löscheinsatz. Luftmessungen hatten keinerlei Hinweise auf eine Gefährung für die Bevölkerung und die Umwelt ergeben.

Angaben zur Schadenssumme und Entstehungsursache können nicht gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle: Pressportal
Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
Werbung[the_ad id=“3226″]