Flüchtlinge bewegen sich sicher im Moerser Straßenverkehr

0
49
Flüchtlinge bewegen sich sicher im Moerser Straßenverkehr
Flüchtlinge bewegen sich sicher im Moerser Straßenverkehr

Flüchtlinge bewegen sich sicher im Moerser Straßenverkehr

Noch sicherer können sich Flüchtlinge in Moers im Straßenverkehr bewegen. Die Kreis-Verkehrswacht Wesel hat für die Grafenstadt Broschüren und Plakate gestiftet, die die hier lebenden Flüchtlinge in mehreren Sprachen über die wichtigsten Verkehrsregeln allgemein und das Fahrradfahren informiert. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV), der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. und die Unfallkassen der Berufsgenossenschaften beteiligen sich an der Info-Kampagne.„Schön, dass wir für Moers solche griffigen und kompakten Informationen anbieten können“, freute sich Bürgermeister Christoph Fleischhauer.

Rüdiger Kehl (Bereichsleiter Moers der Kreis-Verkehrswacht Wesel) hatte das Material dem Stadtoberhaupt am Montag, 23. August, übergeben.„Viele Flüchtlinge in Moers fahren bereits sehr routiniert Fahrrad. In manchen Fällen bewegen sie sich noch auf der falschen Seite, einmal hatte sich ein junger Mann auf den Standstreifen der Autobahn A57 verfahren“, wusste Michael Rüddel, Leiter des städtischen Fachbereichs „Jugend und Soziales“, zu berichten. Grund für die steigende Mobilität der Flüchtlinge in Moers sind die zahlreichen Fahrradspenden aus der Bevölkerung.

Freuen sich über das Engagement der Kreisverkehrswacht Wesel und weiterer Partner für die Sicherheit von Flüchtlingen im Straßenverkehr: Michael Rüddel, Rüdiger Kehl und Bürgermeister Christoph Fleischhauer (v.l.). (Foto: pst)
Freuen sich über das Engagement der Kreisverkehrswacht Wesel und weiterer Partner für die Sicherheit
von Flüchtlingen im Straßenverkehr: Michael Rüddel, Rüdiger Kehl und Bürgermeister Christoph Fleischhauer
(v.l.). (Foto: pst)

Quelle: Stadt Moers

Werbung[the_ad id=“3226″]