November, 2016

25Nov20:00Trio Kontra spielt beim nächsten Serenadenkonzert

Trio Kontra spielt beim nächsten Serenadenkonzert

Veranstaltungsdetails

Trio Kontra spielt beim nächsten Serenadenkonzert

Das Trio Kontra spielt beim nächsten Serenadenkonzert in Krefeld am Freitag, 25. November, um 20 Uhr auf Burg Linn. Im Rittersaal werden Werke von Bach (Sonate in c-moll BWV 1024), Bottesini (Duo concertante für Violine, Kontrabass und Klavier), Rachmaninow (Trio élégiaque Nr. 1) und die „Vier Jahreszeiten von Buenos Aires“ von Piazzolla sowie von Penderecki das Duo concertante für Violine und Kontrabass zu hören sein. Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 14. November, im Kulturbüro der Stadt Krefeld.

Die Geigerin Johanna Pichlmair begann ihr Studium bei Igor Ozim am Mozarteum Salzburg. Sie setzte es bei Antje Weithaas an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin fort, seit 2014 bei Nora Chastain an der Universität der Künste Berlin. Johanna Pichlmair kann auf zahlreiche Wettbewerbserfolge zurückblicken, zuletzt 2015 beim Deutschen Musikwettbewerb und der Aufnahme in die 60. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler des Deutschen Musikrats. Konzerte führten sie in zahlreiche europäische Länder, in die USA und nach Kanada. Sie ist unter anderem auch Stipendiatin der Herbert-von-Karajan Akademie der Berliner Philharmoniker. Als Preisträgerin des Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds 2012 spielt die Musikerin eine Violine von Joseph Guarneri Filius Andreae, Cremona 1735. Andreas Ehelebe wechselte mit elf Jahren vom Klavier zum Kontrabass und war Mitglied im Landes- und Bundesjugendorchester, ebenso sammelte er Erfahrung in zahlreichen Orchestern. Beim Deutschen Musikwettbewerb wurde er mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Seit 2013/14 studiert der Kontrabassist bei Dorin Marc in Nürnberg. Der Pianist Georg Michael Grau konzertierte als Solist und Kammermusiker bereits in bedeutenden Konzertsälen Deutschlands und bei namhaften Festivals. Preise und Auszeichnungen erhielt er unter anderem. bei den Deutschen Musikwettbewerben 2014 und 2015.

Die Einzelkarte für ein Serenadenkonzert kostet 15 Euro, ermäßigt 8,50 Euro. Die Abos sind für 125 Euro, ermäßigt 71 Euro (Saisonkarten) und 63 Euro, ermäßigt 35,50 Euro (Wahlabo für fünf Konzerte) beim Kulturbüro zu haben. Die Programmflyer liegen in Einrichtungen und Institutionen aus. Karten können während der Woche ab 10 Uhr telefonisch reserviert und gekauft werden. Telefonisch bestellte Karten müssen bis 19.40 Uhr an der Abendkasse abgeholt sein.

Quelle: Stadt Krefeld
Foto: P. Adamik

Zeit

(Freitag) 20:00 Uhr

Ort

Museum Burg Linn

Rheinbabenstraße 85, 47809 Krefeld

Veranstalter

Burg LinnTelefon: 02151 155390 Rheinbabenstraße 85, 47809 Krefeld

X