Drei Verletzte nach Verkehrsunfall / Herumschleuderndes Fahrzeug verletzt Fußgänger

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall / Herumschleuderndes Fahrzeug verletzt Fußgänger
Verkehrsunfall mit drei Verletzten heute in Bedburg-Hau.

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall / Herumschleuderndes Fahrzeug verletzt Fußgänger

Bedburg-Hau (ots) – Zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Kalkarer Straße (B57) wurde heute (08.03.2017) um 08:58 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau alarmiert. Rettungswagen und Notärtze aus Kleve, Goch und Kalkar waren gleichzeitig alarmiert worden. Bei dem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge im Kreuzungsbereich Johann-van-Aken-Ring sollten zunächst mehrere Personen eingeklemmt worden sein.

Zu dem Verkehrsunfall kam es, nachdem ein Fahrzeugführer in einem VW Passat auf dem Johann-van-Aken-Ring in Richtung Kalkarer Straße befuhr und dabei im Kreuzungsbereich mit einem Chevrolet Captiva einer Fahrzeugführerin zusammenstieß.

Der Chevrolet schleuderte nach dem Zusammenstoß nach rechts von der Fahrbahn und erfasste dabei einen Fußgänger, der mit seinem Hund an der Kreuzung auf dem Gehweg der Holzstraße stand. Anschließend schleuderte der Chevrolet gegen ein Verkehrsschild.

Nach Eintreffen des Einsatzleiters der Feuerwehr konnte festgestellt werden, dann keine Person in ihrem Fahrzeug geklemmt war. Sie hatten selbständig die Fahrzeuge verlassen. Bei dem Unfall verletzte sich der Fußgänger schwer. Die beiden Autofahrer verletzten sich leicht.

Durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau wurde die Einsatzstelle sowie die Fahrzeuge gesichert. Auslaufende Betriebsmittel wurden aufgenommen.

Für die Rettung der Verletzten und Bergung der Fahrzeuge war die Unfallstelle gesperrt.

Im Einsatz waren etwa 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau sowie des Rettungsdienstes. Die Einsatzleitung hatten die Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.

Quelle: Presseportal.de
Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau