Den ökologischen und gesellschaftlichen Wandel in Deutschland gestalten

0
16
Den ökologischen und gesellschaftlichen Wandel in Deutschland gestalten
Den ökologischen und gesellschaftlichen Wandel in Deutschland gestalten

Den ökologischen und gesellschaftlichen Wandel in Deutschland gestalten

Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks eröffnet mit einem Vortrag zur Nachhaltigkeit das Studium Generale im Wintersemester 2016/2017

Das Studium Generale widmet sich im Wintersemester 2016/2017 mit spannenden Vorträgen dem Schwerpunktthema der „Nachhaltigkeit“. Die Auftaktveranstaltung der Vortragsreihe befasst sich dabei mit der Gestaltung des ökologischen und gesellschaftlichen Wandels in Deutschland. Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, referiert am Freitag,
28. Oktober 2016 um 13.30 Uhr auf dem Campus Kleve der Hochschule Rhein-Waal, Marie-Curie-Straße 1, Hörsaalzentrum, Erdgeschoss, Raum 01 EG 005 (Hörsaal 1). Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kleve/Kamp-Lintfort, 24. Oktober 2016: Die Ressourcen der Erde werden heute genutzt wie in keinem Zeitalter zuvor. Und das, obwohl sie oftmals nur begrenzt zur Verfügung stehen. Nachhaltigkeit bedeutet, mit den Ressourcen zu haushalten. Hier und heute sollten Menschen nicht auf Kosten der Menschen in anderen Regionen der Erde und auf Kosten zukünftiger Generationen leben. Nachhaltigkeit betrifft alle Bereiche unseres Lebens und Wirtschaftens und ist folglich eine Aufgabe der ganzen Gesellschaft.

Unter dem Motto „Den ökologischen und gesellschaftlichen Wandel in Deutschland gestalten – der Auftrag der ‚2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung‘ der Vereinten Nationen“ erläutert Ministerin Hendricks in ihrem Vortrag die Perspektiven und Herausforderungen des nachhaltigen Wandels.

„Wir können heute nicht mehr so tun, als würden uns Probleme in anderen Teilen der Welt nicht betreffen. Das gilt auch für die Verschmutzung der Umwelt und den Klimawandel. Wenn wir den Traum von einer gerechten Welt nicht aufgeben wollen, dann müssen wir einen Weg finden, unseren Wohlstand zu erhalten, ohne unsere Umwelt zu zerstören“, sagt Hendricks.

Der Vortrag ist Teil des Studium Generale. Das Vortragsprogramm richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger ebenso an Studierende, Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Rhein-Waal und bereitet aktuelle Themen alltagsnah und informativ auf. Die Vortragsreihe bietet zudem die Möglichkeit, sich an aktuellen Fragestellungen zu beteiligen. „Wir laden alle ein, egal welchen Alters, an diesen spannenden Vorträgen teilzunehmen“, sagt die Präsidentin der Hochschule Dr. Heide Naderer.

Der Besuch der Vorträge im Studium Generale an der Hochschule Rhein-Waal ist für alle Bürgerinnen und Bürger kostenfrei. Weitere Informationen zum Studium Generale sind im Internet unter www.hochschule-rhein-waal.de erhältlich.

Bildunterschrift: Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Quelle: Hochschule Rhein-Waal
Foto: Bundesregierung/Sandra Steins