Bank, Spielgeräte, Blumen: Neustraße putzt sich weiter raus

Bank, Spielgeräte, Blumen: Neustraße putzt sich weiter raus
Bank, Spielgeräte, Blumen: Neustraße putzt sich weiter raus

Bank, Spielgeräte, Blumen: Neustraße putzt sich weiter raus

Für viele Moerser ist die Neustraße mit den charmanten Seitengassen das interessanteste Viertel der Innenstadt. Shoppen im Modecenter Braun und in den vielen inhabergeführten Geschäften, Verweilen an der Wall- und Grabenanlage mit Zugang zum Park, Ecken zum Entdecken (z.B. Pumpeneck und Zwergengasse), anspruchsvolle Gastronomie. „Wir hören oft, die Neustraße sei ein Sorgenkind. Das Gegenteil ist aber der Fall“, berichtet Achim Reps. Zusammen mit seiner Frau betreibt er „Villa Wölkchen“ in der Fieselstraße und ist 2. Vorsitzender der Immobilien- und Standortgemeinschaft Moers-Innenstadt (ISG). „Mundo Mio mit Kinderkleidung hat sich vergrößert, dasselbe gilt für „Maßschneiderei Reeker, Inh. Gunda Lippert“ und den Mallorca-Shop.“ Ein renommiertes Bettengeschäft und ein Optiker gehören ebenfalls zur „Stammbesetzung“.

Nur ein Leerstand

„Insgesamt gibt es in der Neustraße eine interessante Branchenmischung. Nur einen Leerstand haben wir bis zum Café Mehrhoff.“ Damit das so bleibt, will die ISG die Aufenthaltsqualität weiter erhöhen. Eine Bank mit Rückenlehne, zwei Spielgeräte und ein weiterer Blumenkübel mit Sitzrand sollen in diesem Jahr aufgestellt werden. Auf Höhe des Modecenters wird es bald einen beleuchteten Schriftzug „Neustraße“ geben. „Am anderen Ende hat sich das Schild besonders in der Weihnachtszeit bereits positiv ausgewirkt“, weiß Reps.

Neu in der Altstadt: Feinkost, Café, Deko

Auch anderen Stellen der Innenstadt gibt es positive Signale. Im ehemaligen „Spaethe“-Haus am Hanns-Dieter-Hüsch-Platz öffnet im Herbst ein Feinkostladen mit gastronomischen Angeboten, im „Grafschafter“ an der Kirchstraße ist demnächst ein neues Café. Unlängst hat ein Deko-Geschäft an der Ecke Kirchstraße/Pfeffergasse eröffnet. Damit sich die Entwicklung fortsetzt, arbeiten u.a. der Initiativkreis Moers, der Werbering Moers und die ISG zusammen mit der städtischen Wirtschaftsförderung an einem neuen Projekt. Dieses soll den Innenstadthandel stärken und Leerständen gegensteuern. Nach der Sommerpause wird das Konzept vorgestellt.

Chris van Zetten (Mallorca-Shop), Gunda Lippert (Reeker), Manuela Hoppstock (Mundo Mio) und Achim Reps (Villa Wölkchen) sind zufrieden mit der Entwicklung auf der Neustraße. (Foto: pst)
Chris van Zetten (Mallorca-Shop), Gunda Lippert (Reeker), Manuela Hoppstock (Mundo Mio) und Achim Reps (Villa Wölkchen) sind zufrieden mit der Entwicklung auf der Neustraße. (Foto: pst)

Quelle: Stadt Moers
Foto: Stadt Moers
Werbung[the_ad id=“3226″]