3 junge Schneeleoparden wagen erste Schritte auf der Außenanlage

0
10
3 junge Schneeleoparden wagen erste Schritte auf der Außenanlage
3 junge Schneeleoparden wagen erste Schritte auf der Außenanlage

3 junge Schneeleoparden wagen erste Schritte auf der Außenanlage

Tag der Artenvielfalt nimmt Natur vor der Haustüre in den Fokus

Drei tapsige, blauäugige Schneeleoparden wagen unter dem wachsamen Augen ihrer Eltern Patan und Dari ihre ersten vorsichtigen Schritte auf der Außenanlage. Mit der Geburt des Katers und seinen beiden Schwestern am 9. April leistet der Zoo einen wichtigen Beitrag zum internationalen Zuchtbuch für die bedrohten asiatischen Katzen und setzt der Zoo seine lange Tradition der Schneeleopardenzucht fort.

Zootierärztin Anna Grewer und die verantwortlichen Tierpfleger sind sehr zufrieden mit der Entwicklung der Jungtiere. Schon nach vier Wochen gab es die erste Entwurmung, die nun regelmäßig wiederholt wird. Zur Routine gehört auch immer das Wiegen. Aktuell bringt der Kater 2,78 Kilo auf die Waage, die beiden Katzen liegen bei 2,49 und 2,36 Kilogramm. In den nächsten Wochen ernähren sich die beiden noch hautsächlich von Muttermilch, zusätzlich bieten die Pfleger jetzt schon kleine Fleischhappen an.

Seit Jahren unterstützt der Zoo den Snow Leopard Trust und den NABU International beim Schutz von Schneeleoparden in der Natur. Am kommenden Donnerstag, 25. Mai aber steht die Natur vor der Haustüre im Fokus. Der Zoo veranstaltet erstmals den „Tag der Artenvielfalt“. Bei Mitmachaktionen können Besucher zwischen 11.30 und 15.30 Uhr selber aktiv werden. An sechs Hotspots zu den Themen „Vögel“, „Schmetterlinge“, „Wildbienen“, „Pilze“, „Süßwassertiere“ und „Fledermäuse“ startet jede Stunde ein Experte mit einer Gruppe. Ziel ist die Zählung und Bestimmung von heimischen Tierarten, die im Zoo leben. Zoobiologen werden vom Entomologischen Verein und dem NABU Krefeld unterstützt. Infostände des Zoll Düsseldorf, von Borneo Orang Utan Survival (BOS), der Imkerei Obstwiese aus Krefeld runden das Programm ab.

Der Aktionstag ist Teil der aktuellen Artenschutzkampagne „Let it Grow“ („Lass es wachsen“) der Europäischen Zoos (EAZA). Alle Zählergebnisse und bestimmten Tierarten werden an die EAZA gemeldet und bei facebook veröffentlicht. Die Kampagne möchte die Menschen sensibilisieren, sich für die Artenvielfalt (Biodiversität) vor der eigenen Haustüre einzusetzen.

Quelle: Zoo Krefeld
Foto: Zoo Krefeld/ Vera Gorissen